Mitmachen
Artikel

SUVA-Studie belegt: Jugendgewalt hat erneut zugenommen – SVP-Sicherheitsinitiative so wichtig wie nie!

Die von der SUVA veröffentlichte Studie zu Gewalttaten belegt, dass gewaltbedingte Körperverletzungen massiv zugenommen haben, insbesondere im Bereich der Jugendgewalt. Die SVP zeigt sich bestürzt über die Resultate der Studie – sie beweist einmal mehr: Eine sichtbare Polizeipräsenz ist wichtig und die SVP-Sicherheitsinitiative vollständig umzusetzen.

Die von der SUVA veröffentlichte Studie [1] belegt deutlich, dass Gewaltdelikte in den vergangenen Jahren massiv zugenommen haben. Am stärksten betroffen sind junge Männer zwischen 15 und 24 Jahren, dort hat haben sich die Delikte zwischen 1995 und 2009 verdreifacht.

Die Studie hält weiter fest, dass insbesondere gewaltbedingte Verletzungen am Wochenende zwischen Mitternacht und 6 Uhr morgens im Ausgang zugenommen haben. Dies unterstreicht auch der Vorfall in der Basler Innenstadt vom vergangenen Wochenende, bei welchem ein junger Mann von zwei Unbekannten (mutmasslich Maghrebiner) ausgeraubt und verletzt wurde.

Die SVP Basel-Stadt fühlt sich durch diese unabhängige Studie bestätigt und hält an den Forderungen der Sicherheitsinitiative fest. Insbesondere da diese aufzeigt, dass „im Bezug auf die Gewalt im öffentlichen Raum eine angemessene Reaktion noch nicht gefunden sei“. Damit widerspricht die Studie auch den Basler Behörden und Regierungsrat Hanspeter Gass, welcher gebetsmühlenartig in der Öffentlichkeit verkündet, dass Basel sicher sei.

Die SVP-Sicherheitsinitiative, welche mehr sichtbare Polizeipräsenz fordert, wäre ein geeignetes Mittel zur Bekämpfung dieser Gewaltexzesse. Es ist daher unverständlich, dass die Initiative vom Regierungsrat ohne Gegenvorschlag abgelehnt wird. Die SVP fordert den Regierungsrat daher auf, die realen Zahlen und Statistiken endlich zur Kenntnis zu nehmen und zu reagieren. Die SVP wird, ungeachtet der Haltung des Regierungsrats, an der Initiative festhalten. 

[1] http://www.suva.ch/startseite-suva/die-suva-suva/medien-suva/medienmitteilungen-suva/2011/jugendgewalt-hat-erneut-zugenommen/medienmitteilung-detail-suva.htm

Sollten Sie Fragen zur Medienmitteilung haben, steht Ihnen der Parteipräsident, Nationalrat Dr. Sebastian Frehner (079 620 71 04), gerne zur Verfügung.

Schweizerische Volkspartei Basel-Stadt

gez. NR Dr. iur. Sebastian Frehner                   gez. GR Alexander Gröflin
Präsident                                                            Beisitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP Basel-Stadt, 4000 Basel
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden