Mitmachen
Artikel

SVP tritt im zweiten Wahlgang nicht mehr an

MEDIENMITTEILUNG DER SVP BASEL-STADT vom 30.10.2012

Die SVP hat an ihrer heutigen Parteiversammlung beschlossen, im zweiten Wahlgang für die Regierungsratswahlen nicht anzutreten. Auf eine Empfehlung für die Präsidiumswahlen wird verzichtet.

Die SVP hat nach einer intensiven Diskussion an der heutigen Parteiversammlung beschlossen, dass sie im zweiten Wahlgang für den Regierungsrat nicht mehr antreten will. Sie schafft damit die Voraussetzungen für eine zukünftige bürgerliche Zusammenarbeit zwischen FDP, LDP und SVP.

Damit hat die Partei einmal mehr bewiesen, dass sie als grösste Partei im bürgerlichen Lager auch eine Gesamtverantwortung übernimmt, was die gemeinsame bürgerliche Sache anbelangt.

Festzuhalten bleibt, dass es auch in Zukunft ohne SVP keine bürgerlichen Mehrheiten geben wird und dass es nun an den anderen bürgerlichen Parteien ist, endlich einen Schritt auf die SVP zuzugehen.

Auf eine Empfehlung für das Präsidium wird verzichtet.

Schweizerische Volkspartei Basel-Stadt

Für Rückfragen:
Nationalrat Dr. Sebastian Frehner, Parteipräsident 079 620 71 04
Grossrat Eduard Rutschmann, Vizepräsident 079 701 26 59

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP Basel-Stadt, 4000 Basel
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden