Mitmachen
Artikel

SP, Grüne und EVP gegen Volksrechte

Medienmitteilung der Fraktionspräsidien CVP, FDP, LDP und SVP vom 17.01.2007

Bei der Abstimmung über die Umgestaltung des Karl Barth-Platzes verhinderten rot-grün und EVP eine Volksbefragung zu diesem sehr umstrittenen Projekt. Dies erstaunt, weil anlässlich der Debatte die zuständige Regierungsrätin Schneider einräumte, dass die teure Umgestaltung des Rütimeyerplatzes missglückt sei. Die bürgerlichen Parteien halten nach wie vor daran fest, dass die vorgesehene Umgestaltung beim Karl Barth-Platz teuer und unnötig ist. Insgesamt werden über 5 Millionen Franken Steuergelder für die Umgestaltung budgetiert.

Die Anträge der bürgerlichen Parteien auf Reduzierung der Vorlage hätte mit weniger Steuergelder insbesondere die Sicherheitsanliegen für die Trampassagiere erhöht, ohne, dass dabei die teuren Veränderungen an der Grünfläche und die Aufhebung von Parkplätzen nötig gewesen wären. Ein Zusatzantrag der Bürgerlichen die Vorlage dem Volk zur Entscheidung zu unterbreiten, um ein zweites Rütimeyerplatz-Fiasko zu verhindern, wurde von SP, Grüne, Basta und EVP abgelehnt.
Gerade diese Parteien, die sich vermeintlich die Volksrechte auf die Fahne schreiben, verhalten sich undemokratisch, indem sie persönliche Parteipolitik über die Volksinteressen stellen.

Für Rückfragen:

Stephan Gassmann, Fraktionspräsident CVP 079 798 06 07
Christophe Haller, Fraktionspräsident FDP 079 290 11 32
Christine Wirz-v.Planta, Fraktionspräsidentin LDP 079 423 55 74
Lorenz Nägelin, Fraktionspräsident SVP 076 337 32 00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP Basel-Stadt, 4000 Basel
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden