Suchen
JSVP Basel-Stadt
Ansicht
SVP verlangt einmalige Tarifreduktion für die Kunden der BVB

 

Angesichts der Fülle an Einschränkungen und Behinderungen auf dem Schienennetz der Basler Verkehrsbetriebe auf Hauptverkehrsachsen in den vergangenen Monaten fordert die SVP mittels parlamentarischem Vorstoss eine einmalige finanzielle Entlastung für die Kundinnen und Kunden der BVB. Derartige Leistungseinschränkungen, welche für Alle ein grosses Ärgernis sind, sind aus Sicht der SVP entsprechend mit einer Tarifreduktion abzufedern.

 

Im Jahr 2017 konnten die Basler Verkehrsbetriebe BVB angesichts der Fülle an Bauarbeiten auf dem gesamten Tramnetz und den damit verbundenen Vollsperrungen, Teilsperrungen oder Umleitungen ihrem Beförderungsauftrag nicht mehr so nachkommen, wie es ansonsten der Norm entsprechen würde.

 

Die Leistungseinschränkungen im 2017 sind aus Sicht der SVP für alle Kundinnen und Kunden ein grosses Ärgernis und haben zu vielen Umständen geführt, welche die jetzigen Tarifkonditionen bei den Besitzerinnen und Besitzern eines Monats- bzw. eines Jahres-U-Abonnements nicht mehr rechtfertigen.

 

Für die SVP hat deshalb Grossrat Pascal Messerli einen entsprechenden parlamentarischen Vorstoss eingereicht. Im Vorstoss, welcher von Vertreterinnen und Vertretern aller politischer Fraktionen im Grossen Rat unterstützt wird, wird der Regierungsrat aufgefordert, zu prüfen, inwiefern die Besitzerinnen und Besitzer eines Abonnements im Jahr 2018 bei einer allfälligen Abonnements-Verlängerung einmalig finanziell entlastet werden können.

 

Die SVP ist überzeugt, dass eine solche Massnahme, angesichts der anhaltenden Problematik der Schieneninfrastruktur auf dem gesamten Tramnetz der BVB, gerechtfertigt und dringend notwendig ist, um letztlich den Kundinnen und Kunden für diese Belastung entgegenzukommen – was in jedem anderen Betrieb angesichts derartiger Einschränkungen schon längst geschehen wäre.

 

Schweizerische Volkspartei Basel-Stadt


Für Rückfragen:

Bürgergemeinderat Lorenz Nägelin, Parteipräsident                        076 337 32 00

Grossrat Pascal Messerli, Anzugssteller                                           079 248 39 83


Dateien:
Anzug_Messerli.pdf47 K
Newsletter
 
Quick-Links